Fliegender Jakob


Wer in den 70er und 80er Jahren in Schweden aufgewachsen ist, wird um dieses Gericht nicht herum gekommen sein. Andere - so wie ich - haben im Urlaub im wahrsten Sinn des Wortes einen Narren am "Flygande Jacob" gefressen.
Als uns der Onkel meines Mannes zum ersten Mal die Zutatenliste vorlas, war ich ja skeptisch und hab mich insgeheim schon mal nach den goldenem M umgesehen. Ein Bissen jedoch und ich war überzeugt.

Seither gehört das Gericht in mein Standardrepertoire, dass ich gerne auch mal für Gäste koche, weil es sich sehr gut vorbereiten lässt.


Zutaten:
  • 1 Brathähnchen, ganz
  • Brathähnchengewürz
  • 2 Bananen
  • 1/2 Dose gesalzene Erdnüsse
  • 150 gr Speckwürfel
  • 400 gr Schlagobers/Sahne
  • 1 Glas Mango-Chutney (Schärfe je nach persönlicher Vorliebe)
  • 1 Flasche Chili-Sauce (Schärfe je nach persönlicher Vorliebe)


Zubereitung:
  1. Brathähnchen wie gewohnt würzen und braten
  2. Nach dem Abkühlen von den Knochen lösen und in Würfel schneiden
  3. Banane schälen und würfeln
  4. Fleischwürfel, Banane, Erdnüsse und Speckwürfel in eine ofenfeste Auflaufform geben
  5. Schlagobers halbsteif schlagen, Mango-Chutney und Chilisauce unterheben
  6. Schlagobers über Fleisch verteilen
  7. Im Ofen bei ca. 200°C für ca. 20 Minuten backen, bis die Sauce blubbert und an der Oberfläche leicht gebräunt ist.
  8. Mit Reis servieren




Idee gefunden im
Schwedenurlaub


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen